v7_frei.png

SINNVOLL. ANDERS.

Birtel tickt anders! Wir sind nicht einfach „wieder so eine Brauerei die Craftbier macht“.
Ja natürlich, wir lieben Craftbier, wir lieben die Unabhängigkeit, das Wilde und Rebellische.
Aber ein gutes Bier zu brauen und eine hübsche Etikette drauf zu kleben reicht uns nicht.
Wir wollen nicht einfach nur anders sein, sondern
SINNVOLL. ANDERS.

Weisst du was in einem Bier alles drin ist? Weisst du woher die Rohstoffe stammen und
wie die behandelt werden? Gibt es eigentlich Schweizer Bier? Eigentlich nicht, nein.
Denn bis auf das Wasser kommt das Malz und der Hopfen aus dem Ausland. Das verteufeln wir nicht! Auch wir verwenden in unseren Bieren hervorragenden Hopfen aus den USA, Deutschland und Neuseeland. Aber wieso gibt es die Rohstoffe nicht hier bei uns in der Schweiz? Wir sind doch eine Biernation und haben die besten Bedingungen um Hopfen und Braugerste anzupflanzen?

 

Genau da setzt Birtel an. Wir wollen eigenen Hopfen und eigene Braugerste. Wir wollen unsere Rohstoffe wachsen hören. Nicht nur weil wir Naturliebhaber sind, sondern weil wir davon überzeugt sind, das es Wert ist die Wertschöpfungskette für die Bierherstellung in der Schweiz aufzubauen. Bier ist nicht einfach Bier. Dieses historische und grossartige Getränk wurde in den letzten Jahrzehnten von Grosskonzernen maltretiert und zu einem Billig-Produkt verhökert. Bier ist was WERT. Bier ist mindestens soviel Wert wie Wein. Aber hast du beim Bier schon mal nach dem Jahrgang gefragt, nach der Hopfensorte oder nach dem Brauer?

Member_Logo_vertical_freigestellt.png
Member_Logo_freigestellt.png

WIESO WIR MITGLIED SIND

1% for The Planet ist eine globale Bewegung, die Unternehmen und Einzelpersonen dazu inspiriert, Umweltlösungen durch eine jährliche Mitgliedschaft und alltäglichen Maßnahmen zu unterstützen. Ein innovativer und zugänglicher Weg zur Unterstützung der Umwelt durch sechs Hauptbereiche: Klima, Ernährung, Land, Umweltverschmutzung, Wasser und Wildtiere. Wir bei Birtel wollen echte Verantwortung für unseren Planeten übernehnen. Unsere Mitgliedschaft ermöglicht es uns, klügere Entscheidungen zu treffen und mit gleichgesinnten Unternehmen zusammenzuarbeiten.

SFN_LOGO_PMS3005C.png

WIESO WIR SIE UNTERSTÜTZEN

SFN_LOGO_PMS3005C.png

Birtel unterstützt die Projekte von Summit Foundation via „1% for the Planet“!

Seit 2001 setzt sich die Non-Profit Organisation aus der Romandie für den Umweltschutz in den Bergen, insbesondere gegen Littering, ein. Zu den Hauptaktivitäten der Summit Foundation gehören Präventionskampagnen  in der Schweiz und Frankreich, Abfall-Aufräumaktionen im Frühling und konkrete Lösungen, welche die tägliche Abfallentsorgung erleichtern.

Im Rahmen des Programms „1% for the Planet“ spendet Birtel 1% des Jahresumsatzes an Summit Foundation. Nebst dieser finanziellen Unterstützung arbeiten die Birtel und die Foundation bezüglich der Organisation von Aufräumaktionen in der Region Basel eng zusammen.

WIESO WIR MITGLIED SIND

Die Interessengemeinschaft Mittelland Malz ist ein Verein aus Landwirten, Brauern und sonstigen an der Braugerste und somit an einem guten Glas Bier interessierte Personen.

 
Sie verfolgen das Ziel, die Produktion sowie die Verarbeitung von Braugerste zu Malz wieder heimisch zu machen.
Mit der Kooperation mit Mittellandmalz erhalten wir nicht nur die Nötige Unterstützung und Beratung für das Anpflanzen von Braugerste, sondern auch um das Malz in der Schweiz weiter zu verarbeiten.
mittellandmalz.png
mittellandmalz.png

EIGENANBAU VON INWER

Die Stiftung Erlenhof ist eine Institution für Neuorientierung, Entwicklung und Ausbildung
von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Kanton Basel-Land.

Mit ihrer grosszügigen Unterstützung helfen sie uns unseren Traum wahr zu machen: echten, lokalen Ingwer vor unserer Tür anzupflanzen.

Warum Ingwer?

Wir wollen euch in Zukunft ein

Ingwerbier anbieten.

Sinnvoll anders eben.

erlenhof_logo.png
erlenhof_logo.png
CleanUp.png

SAVE THE DATE!

23 | 05 | 2020

Hopfen-1404x910.jpg

DIE SPEZIALLISTEN

Bereits in der dritten Generation baut die Familie

Reutimann Hopfen in kleinen Mengen an.

Wir haben sie besucht, erfahre mehr hier.

Hopfen ist eine Intensivkultur und wir Schweizer haben das KnowHow über Hopfen eigentlich die wirklich besessen.

Mit ihnen zusammen bauen wir nächsten Frühling unseren eigenen Hopfen an!

STAMMHEIMER

HOPFEN TROPFEN

WHEAT.jpg

LOKALE BRAUGERSTE

Die Kürbisegge ist ein Familienbetrieb. Kristin und Ruedi Brunner führen gemeinsam den Laden, Ackerbau und die Viehwirtschaft. Sohn, Lukas Brunner, hat seine Ausbildung zum Landwirt bei uns absolviert und arbeitet nun vollumfänglich im Betrieb.

 

Mit ihm zusammen haben wir letzten Oktober unsere Braugerste in Muttenz (BL) angepflanzt.

Im Frühjahr werden wir sie ernten können.

Wir freuen uns mächtig darauf!